1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen Kreis Mettmann, 29.01.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Der Inzidenzwert nähert sich der 100er-Marke

Sechs Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Freitag. Die Zahl der Infizierten ist rückläuft, die Zahl der Neuerkrankungen jedoch weiterhin hoch.

Todesfälle Verstorben sind ein 69-jähriger Mann aus Heiligenhaus, eine 96-jährige Frau, eine 95-jährige Frau und ein 82-jähriger Mann aus Langenfeld, ein 68-jähriger Mann aus Mettmann sowie eine 96-jährige Frau aus Hilden. Verstorbene zählt der Kreis bislang 483.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 1026 Infizierte, 54 mehr als am Donnerstag. Davon leben in Erkrath 97 (+7; 12 Neuerkrankungen, 5 genesen), in Haan 61 (-3; 2 Neuerkrankungen, 5 genesen), in Heiligenhaus 92 (-6, 6 Neuerkrankungen, 11 genesen), in Hilden 97 (-10; 5 Neuerkrankungen, 14 genesen), in Langenfeld 112 (-17; 13 Neuerkrankungen, 27 genesen), in Mettmann 127 (-3; 16 Neuerkrankungen, 18 genesen), in Monheim 47 (+2; 11 Neuerkrankungen, 9 genesen), in Ratingen 162 (-16; 8 Neuerkrankungen, 24 genesen), in Velbert 176 (-13; 11 Neuerkrankungen, 18 genesen) und in Wülfrath 55 (-1; 7 Neuerkrankungen, 8 genesen).

Als genesen gelten inzwischen 12.307 Personen, 139 mehr als am Donnerstag.

  • Weiterhin auf dem Vormarsch: die aggressive
    Coronazahlen am Samstag : 35 Infizierte in Hilden, 14 in Haan
  • Landrat Thomas Hendele

⇥Archivfoto: Schümmelfeder
    Interview Thomas Hendele : „Eine höhere Kreisumlage ist die ‚Ultima Ratio’“
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 8.901 Neuinfektionen in Deutschland binnen 24 Stunden - Zahlen sinken wieder

Infiziert waren und sind bisher 13.816 Personen, 91 mehr als Donnerstag.

In Krankenhäusern werden aktuell 144 Corona-Patienten behandelt, 11 mehr als am Donnerstag.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 106,9 (-7,9).

(-dts)