1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 28.10.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenzwert steigt auf 82 Punkte an

87 Neu-Infektionen mit dem Coronavirus meldet das Kreisgesundheitsamt für Donnerstag. Die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern steigt leicht. Vor einem Jahr aber lag sie mehr als doppelt so hoch.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 667 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 76 (-5; 3 neu erkrankt), in Haan 42 (+10; 10 neu), in Heiligenhaus 51 (+3; 7 neu), in Hilden 71 (-2; 7 neu), in Langenfeld 64 (+10; 13 neu), in Mettmann 38 (+; 7 neu), in Monheim 95 (+10; 16 neu), in Ratingen 161 (+10; 17 neu), in Velbert 58 (+2; 7 neu) und in Wülfrath 11 (-1).

Verstorbene zählt der Kreis bislang 786.

Impfung Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind im Kreis Mettmann 306.640 Menschen voll geimpft (+457).

Als genesen gelten 28.250 Personen (+40).

In Krankenhäusern werden aktuell 24 Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt (+1); davon 2 auf einer Intensivstation (1 unter Beatmung). Vor genau einem Jahr waren 49 Covid-Infizierte in Krankenhäusern.

In Quarantäne sind momentan 981 Personen (+32)

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Donnerstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 82,0 (+6,2).

(-dts)