1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 27.11.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenz schnellt um mehr als 50 Punkte hoch

385 Corona-Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt Mettmann für Freitag. Durch 3 neue Todesfälle erhöht sich die Zahl der Todesopfer in einer Woche um 8.

Gestorben sind eine 90-jährige Frau und ein 56-jähriger Mann aus Ratingen sowie ein 64-jähriger Mann aus Monheim. Verstorbene zählt der Kreis demnach bislang insgesamt 805.

Fallzahlen. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 2444 Infizierte erfasst, 260 mehr als am Donnerstag. Davon leben in Erkrath 331 (+25; 51 neu infiziert), in Haan 142 (+22; 24 neu), in Heiligenhaus 119 (+22; 28 neu), in Hilden 308 (+57; 64 neu), in Langenfeld 312 (+24; 32 neu), in Mettmann 144 (+15; 19 neu), in Monheim 219 (-4; 23 neu), in Ratingen 431 (+43; 71 neu), in Velbert 369 (+50; 62 neu) und in Wülfrath 69 (+6; 11 neu).

Impfung Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind 310.042 (+786) Menschen im Kreis Mettmann einmal geimpft und 313.336 (+568) voll geimpft. 46.662 „Booster"-Impfungen (+4768) wurden inzwischen verabreicht.

Als genesen gelten 30.392 Personen (+151).

In Krankenhäusern werden aktuell 85 (+2) Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt. Davon 10 auf einer Intensivstation ( 4 unter Beatmung). Von den 61 gemeldeten Intensivbetten sind 8 frei. In Hospitalisierungsquote für NRW steigt um 0,16 auf 4,37.

  • Am Freitag wurden im Kreis Viersen
    Corona-Pandemie : Inzidenz-Wert im Kreis Viersen steigt weiter an
  • In der Eventhalle im Gewerbegebiet Am
    Einstimmiger Beschluss des Carnevals-Ausschusses Wesel (CAW) : Hohe Inzidenz: Prinzenproklamation kurzfristig abgesagt
  • Symbolbild.
    Mobiles Impfteam in Willich und Grefrath : Inzidenz im Kreis Viersen steigt über die 300-Marke

In Quarantäne sind momentan 3485 Personen (+339)

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Freitag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 331,6 (+54,7).

(-dts)