1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

corona-zahlen kreis mettmann 27.10.2020

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Kreisweit gibt es 36 Infizierte mehr

Die Infektionszahlen im Kreis Mettmann steigen stetig weiter. Wie das Kreisgesundheitsamt mitteilte, waren am Montag 611 labortechnisch nachgewiesene Corona-Fälle registriert.

Diese Zahl liegt um 36 Fälle höher als am Sonntag. Davon leben in Erkrath 38 (+4), in Haan 42 (+2), in Heiligenhaus 35 (+1; 2 Neuerkrankungen, 1 genesen), in Hilden 85 (+7; 8 Neuerkrankungen, 1 genesen), in Langenfeld 53 (+7), in Mettmann 50 (+2), in Monheim 63 (+5), in Ratingen 79, in Velbert 127 (+6; 7 Neuerkrankungen, 1 genesen) und in Wülfrath 39 (+1).

In Krankenhäusern werden kreisweit 49 Corona-Patienten behandelt.

Als genesen gelten kreisweit 2523 Personen (+2).

94 Personen überlebten im Kreis Mettmann seit dem Frühjahr eine Corona-Infektion nicht.

In Quarantäne befinden sich aktuell 2046 (+87) Personen in den zehn kreisangehörigen Städten.

Infiziert waren bisher 3228 Kreisbürger.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage) kletterte von Sonntag an um 4,3 Punkte auf den Wert 108,5.