1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen Kreis Mettmann, 26.11.2020

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zwei Todesfälle und wieder mehr Infektionen

Eine 83-Jährige aus Mettmann und eine 80-Jährige aus Hilden haben ihre Corona-Infektion nicht überlebt. Sie sind die Todesopfer 147 und 148 im Kreisgebiet.

Fallzahlen. Kreisweit waren am Donnerstag 1030 Krankheitfälle labortechnisch bestätigt; 57 mehr als am Mittwoch. Davon leben in Erkrath 50 (+11; 13 Neuerkrankungen, 2 genesen), in Haan 38 (+1; 2 Neuerkrankungen, 1 genesen), in Heiligenhaus 87 (+1; 13 Neuerkrankungen, 11 genesen), in Hilden 108 (+4; 9 Neuerkrankungen, 4 genesen), in Langenfeld 88 (+1; 3 Neuerkrankungen, 2 genesen), in Mettmann 67 (-2; 2 Neuerkrankungen, 3 genesen), in Monheim 111 (+7; 17 Neuerkrankungen; 10 genesen), in Ratingen 179 (+16; 21 Neuerkrankungen, 5 genesen), in Velbert 234 (+12; 21 Neuerkrankungen, 10 genesen) und in Wülfrath 68 (+6; 8 Neuerkrankungen, 2 genesen).

Als genesen gelten inzwischen 5801 Personen (+50).

In Krankenhäusern werden aktuell 96 Corona-Patienten aus dem Kreis behandelt.

In Quarantäne sind kreisweit 3209 Personen, 96 mehr als am Mittwoch.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 154,0 (-4,4).

(-dts)