1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 25.2.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenzwert klettert wieder über 70

84 Neuerkrankungen und drei Todesfälle meldet der Kreis Mettmann für Donnerstag. Die Zahl der an Covid19 Erkrankten liegt aktuell um 37 unter der vom 18. Februar.

Verstorben sind 90-jähriger Mann aus Langenfeld, eine 72-jährige Frau aus Wülfrath sowie eine 79-jährige Frau aus Velbert.  Verstorbene zählt der Kreis bislang 593.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 624 Infizierte, 47 mehr als am Mittwoch. Davon leben in Erkrath 55 (+5; 8 Neuerkrankungen, 3 genesen), in Haan 38 (-2; 1 Neuerkrankung, 3 genesen), in Heiligenhaus 56 (+5; 7 Neuerkrankungen, 2 genesen), in Hilden 72 (-2; 6 Neuerkrankungen, 8 genesen), in Langenfeld 91 (+5; 8 Neuerkrankungen, 2 gnesen), in Mettmann 55 (unverändert; 5 Neuerkrankungen, 5 genesen), in Monheim 36 (+5; 10 Neuerkrankungen, 5 genesen), in Ratingen 71 (+14; 17 Neuerkrankungen, 3 genesen), in Velbert 127 (+19; 22 Neuerkrankungen, 2 genesen) und in Wülfrath 23 (-2; 0 neu, 1 genesen).

  

Als genesen gelten inzwischen 14.172 Personen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Donnerstag laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 72,7 (+2,9).

(-dts)