1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 24.6.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Weniger als 90 Corona-Kranke im Kreis

Neun Städte im Kreis sind am Donnerstag ohne Neuinfektion. Nur in Erkrath gibt es drei neue Fälle. Die Zahl aller am Coronavirus Erkrankten sinkt unter 90.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 88 Infizierte erfasst, 27 weniger als am Mittwoch. Davon leben in Erkrath 18 (-2; 3 neu erkrankt, 5 genesen), in Haan 4 (+/-0), in Heiligenhaus 9 (-5; 8 genesen), in Hilden 10 (-5; 4 genesen), in Langenfeld 8 (-7;7 genesen), in Mettmann 7 (+1; 1 genesen), in Monheim 9 (-2; 2 genesen), in Ratingen 9 (-3; 2 genesen), in Velbert 13 (-4; 2 genesen) und in Wülfrath 1 (+/-0).

Verstorbene zählt der Kreis bislang 761.

Impfung Im Kreis Mettmann sind bislang 243.132 Personen mindestens einmal und davon 144.973 vollständig geimpft.

Als genesen gelten inzwischen 23.503 Personen (+31).

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Donnerstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 8,4 (-0,5).

(dts)