1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 22.07.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zehn neue Krankheitsfälle

Das Kreisgesundheitsamt Mettmann meldet für Donnerstag einen weiteren Todesfall und zehn neue Corona-Kranke im Kreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz geht leicht zurück.

Gestorben ist ein 84-jähriger Mann aus Velbert. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 764.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 106 Infizierte erfasst, 3 mehr als am Mittwoch. Davon leben in Erkrath 26 (+3), in Haan 3 (-3), in Heiligenhaus 10 (-1), in Hilden 13 (+/-0), in Langenfeld 8 (+/-0), in Mettmann 3 (+1), in Monheim 11 (-1), in Ratingen 17 (+/-0), in Velbert 14 (+4) und in Wülfrath 1 (+/-0).

Impfung Im Kreis Mettmann sind bislang insgesamt 280.178 Personen mindestens einmal und davon 225.790 vollständig geimpft.

Als genesen gelten 23.494 Personen (+8).

In Krankenhäusern werden aktuell 3 Personen aus dem Kreisgebiet behandelt (-2).

In Quarantäne sind momentan 214 Personen (+13).

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Donnerstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 13,6 (-0,2).

(dts)