1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 21.02.2022

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenzwert geht weiter zurück

582 Corona-Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag. Seit Beginn der Pandemie waren und sind im Kreisgebiet nahezu 80.000 Personen infiziert.

Fallzahlen Labortechnisch bestätigt  sind im Kreis Mettmann am Montag 6017 Infizierte erfasst, 579 mehr als am Sonntag. Davon leben in Erkrath 532 (+39; 39 neu infiziert), in Haan 382 (+30; 30 neu), in Heiligenhaus 273 (+44; 44 neu), in Hilden 684 (+65; 65 neu), in Langenfeld 731 (+68; 68 neu), in Mettmann 556 (+52; 52 neu), in Monheim 505 (+42; 42 neu), in Ratingen 945 (+78; 80 neu), in Velbert 993 (+136; 143 neu) und in Wülfrath 416 (+22; 26 neu).

Verstorbene zählt der Kreis bislang 907.

Impfung Laut Robert-Koch-Institut sind  im Kreis Mettmann 338.480 (+527) Menschen voll geimpft worden. „Booster"-Impfung: bisher 264.418 (+877).

Genesen 72.534 (+11) Personen.

In Krankenhäusern werden 84 (-2) Corona-Patienten aus dem Kreis behandelt. Davon 6 (-1) aus einer Intensivstation (2 unter Beatmung). Die Hospitalisierungs-Inzidenz für NRW sinkt auf 6,55.

In Quarantäne 14.809 Personen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, letzte 7 Tage) liegt am Montag bei 1738,1 (-53,3)