1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 20.6.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Die Inzidenz sinkt auf 13

Neuinfektionen im einstelligen Bereich tragen dazu bei, dass der Inzidenzwert weiter sinkt. Fünf Städte im Kreis sind ohne Neuerkrankungen, fünf ohne Corona-Fälle in Krankenhaus-Behandlung.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Sonntag kreisweit 171 Infizierte erfasst, 1 weniger als am Samstag. Davon leben in Erkrath 24 (-2; 2 neu erkrankt, 4 genesen), in Haan 5 (+2; 2 neu), in Heiligenhaus 23 (+/-0), in Hilden 24 (+1; 1 neu), in Langenfeld 16 (+/-0), in Mettmann 13 (+1; 1 neu), in Monheim 16 (-1; 1 genesen), in Ratingen 14 (-1; 1 genesen), in Velbert 32 (unverändert; 1 neu, 1 genesen) und in Wülfrath 4 (-1; 1 genesen).

Verstorbene zählt der Kreis bislang 760.

In Krankenhäusern werden derzeit 12 Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt.

In Quarantäne befinden sich aktuell 459 Personen.

Impfung Im Kreis Mettmann sind insgesamt 237.695 Personen mindestens einmal und davon 129.535 vollständig geimpft.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Sonntag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 13,0 (-0,2).