1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

corona-zahlen, kreis mettmann, 19.05.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Der Inzidenzwert sinkt auf rund 117

81 Corona-Neuerkrankungen meldet das Kreisgesundheitsamt für Dienstag; 34 mehr als für Montag, aber 65 weniger als vor einer Woche. Erneut gab es zwei Sterbefälle.

Gestorben ist ein 69-jähriger Mann aus Wülfrath und ein 80-jähriger Mann aus Langenfeld. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 739.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Mittwoch kreisweit 1192 Infizierte erfasst, 43 weniger als am Dienstag. Davon leben in Erkrath 84 (-10; 5 neu erkrankt, 15 genesen), in Haan 51 (-8; 1 neu, 9 genesen), in Heiligenhaus 62 (-8; 3 neu, 11 genesen), in Hilden 108 (-3; 9 neu, 8 genesen), in Langenfeld 163 (+2; 18 neu, 15 genesen), in Mettmann 72 (-3; 3 neu, 6 genesen), in Monheim 116 (+1; 7 neu,6 genesen), in Ratingen 225 (-3; 17 neu, 20 genesen), in Velbert 275 (-4; 18 neu, 2 genesen) und in Wülfrath 36 (-7, 6 genesen).

Rund 200 Reihentests aus dem Umfeld der mit der indischen Virusvariante infizierten Person in Velbert sind durchgeführt worden. Dienstagabend schon lagen etwa 170 Ergebnisse vor; allesamt negativ (bis auf die schon bekannt positiven Fälle). Die restlichen Ergebnisse werden im Laufe des Mittwochs erwartet.

  • Mitarbeiter des Ordnungsamtes gehen vor den
    Hochhaus unter Quarantäne : Indische Variante erreicht Kreis Mettmann
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Wülfrath wissen müssen
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl in Langenfeld und Monheim wissen müssen

Als genesen gelten inzwischen 21.456 Personen (+122).

Impfung Im Kreis Mettmann wurden bislang insgesamt 208.407 Impfungen verabreicht, davon 165.386 Erstimpfungen und 43.021 Zweitimpfungen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Mittwoch laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 117,2 (-13,6).

(-dts)