1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 18.6.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Weniger als 190 Infizierte im Kreis

Die Zahl der Corona-Kranken im Kreisgebiet geht weiter zurück. Für Donnerstag meldet das Gesundheitsamt 14 Neuinfektionen. Nach der Systemumstellung bleiben die Daten weiter lückenhaft.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 186 Infizierte erfasst, 14 weniger als am Donnerstag. Davon leben in Erkrath 27 (-3), in Haan 8 (+1), in Heiligenhaus 23 (+/-0), in Hilden 25 (-3), in Langenfeld 16 (-10), in Mettmann 13 (+3), in Monheim 19 (-2), in Ratingen 16 (-6), in Velbert 34 (-2) und in Wülfrath 5 (+2). Durch die Umstellung auf das Pandemie-Management-System Sormas ist die Zahl der Neuinfektionen aktuell nur für den gesamten Kreis verfügbar.

Verstorbene zählt der Kreis bislang 760.

Impfung Im Kreis Mettmann sind bislang insgesamt 236.197 Personen mindestens einmal und davon 125.162 vollständig geimpft.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Freitag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 15,4 (-0,7).

(dts)