1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 18.05.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Kreis meldet fünf weitere Todesfälle

47 neue Corona-Erkrankungen meldet der Kreis Mettmann für Dienstag. Die Zahl der Infizierten liegt um 267 unter dem Niveau vom Dienstag voriger Woche.

Gestorben sind eine 72-jährige Frau sowie zwei Männer (63 bzw. 88 Jahre) aus Monheim, ein 66-jähriger Mann aus Ratingen und ein 76-jähriger Mann aus Velbert. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 737.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Dienstag kreisweit 1235 Infizierte erfasst, 196 weniger als am Montag. Davon leben in Erkrath 94 (-12; 3 neu erkrankt, 15 genesen), in Haan 59 (-13; 13 genesen), in Heiligenhaus 70 (-13; 3 neu, 16 genesen), in Hilden 111 (-12; 9 neu, 21 genesen), in Langenfeld 161 (-21; 4 neu, 25 genesen), in Mettmann 75 (-9; 2 neu, 11 genesen), in Monheim 115 (-38; 2 neu, 37 genesen), in Ratingen 228 (-28; 7 neu, 34 genesen), in Velbert 279 (-40; 17 neu, 56 genesen) und in Wülfrath 43 (-10; 10 genesen).

Als genesen gelten inzwischen 21.334 Personen (+238).

Impfung Im Kreis Mettmann wurden bislang insgesamt 204.845 Impfungen verabreicht, davon 162.479 Erstimpfungen und 42.366 Zweitimpfungen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Dienstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 130,8 (-2,9).

  • Mitarbeiter des Ordnungsamtes gehen vor den
    Hochhaus unter Quarantäne : Indische Variante erreicht Kreis Mettmann
  • Corona in Remscheid : Corona: Stadt meldet einen weiteren Todesfall
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : Vier neue Todesfälle und 70 Neuinfektionen in NRW gemeldet

In einer früheren Version dieses Artikels war noch der Tod einer 77-jährigen Hildenerin gemeldet worden. Der Kreis Mettmann informierte am Nachmittag aber darüber, dass die Frau „nicht hauptsächlich an Covid 19 verstorben“ sei.

(-dts)