1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 17.6.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Ein Tag ohne Neuinfektionen

Seit Montag gab es 24 Corona-Neu-Infektionen im Kreisgebiet. Für Donnerstag meldet das Kreisgesundheitsamt 0 Neuerkrankungen. Zwei Tage lang konnte der Kreis keine detaillierten Zahlen liefern, weil die Umstellung auf ein neues Management-System vollzogen wurde.

Die Umstellung auf das Pandemie-Management-Systm Sormas ist beim Kreis vollzogen. Am Donnerstag waren noch nicht alle Daten verfügbar.

Neuinfektionen werden für Donnerstag aus keiner der zehn Städte im Kreis gemeldet. In den letzten drei Tagen gab es zusammen 24 Neuinfektionen.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 200 Infizierte erfasst, 76 weniger als am Montag. Davon leben in Erkrath 30 (-12 seit Montag), in Haan 7 (-3), in Heiligenhaus 17 (-5), in Hilden 28 (-14), in Langenfeld 26 (-5), in Mettmann 10 (-3), in Monheim 21 (-9), in Ratingen 22 (-4), in Velbert 36 (-21) und in Wülfrath 3 (unverändert) .

Verstorbene zählt der Kreis bislang 760.

Impfung Im Kreis Mettmann sind bislang insgesamt 234.079 Personen mindestens einmal und davon 120.248 vollständig geimpft.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Donnerstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 16,1 (-8,0 seit Montag).

(dts)