1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 1.6.2022

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zwei Todesfälle mehr und weniger Infizierte

Einmal pro Woche – mittwochs – veröffentlicht der Kreis Mettmann die aktuellen Corona-Zahlen.

Gestorben sind in den letzten sieben Tagen ein 82-jährige Frau aus Hilden und ein 87-Jähriger aus Monheim. Verstorbene zählt der Kreis Mettmann bislang 1020 Personen.

Fallzahlen Labortechnisch bestätigt sind im Kreis Mettmann am Mittwoch 2511 Infizierte erfasst, 1167 weniger als vor einer Woche. Davon leben in Erkrath 272 (-32), in Haan 195 (-70), in Heiligenhaus 99 (-54), in Hilden 305 (-71), in Langenfeld 365 (-72), in Mettmann 291 (-112), in Monheim 196 (-116), in Ratingen 355 (-326), in Velbert 336 (-232) und in Wülfrath 97 (-82).

Genesen 147.770 Personen (+2771).

In Krankenhäusern werden 73 (-7) Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt, keiner davon auf einer Intensivstation. Die Hospitalisierungs-Inzidenz für NRW sank auf 2,16 (-0,71).

In Quarantäne befinden sich 5284 (-917) Personen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Mittwoch bei 253,3 (-37,2).