1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 16.11.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenzwert steigt auf über 170 an

Innerhalb einer Woche hat sich die Zahl der im Kreis Mettmann an Covid19 Erkrankten um 338 erhöht. Für Dienstag meldet das Kreisgesundheitsamt allein 151 Neuinfektionen.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Dienstag kreisweit 1444 Infizierte erfasst, 107 mehr als am Montag. Davon leben in Erkrath 177 (+15; 21 neu erkrankt), in Haan 81 (+1; 7 neu), in Heiligenhaus 86 (-3; 4 neu), in Hilden 135 (+10; 15 neu), in Langenfeld 160 (+15; 18 neu), in Mettmann 79 (+7; 12 neu), in Monheim 153 (+13; 14 neu), in Ratingen 296 (+15; 27 neu), in Velbert 241 (+28; 30 neu) und in Wülfrath 36 (+6; 6 neu).

Verstorbene zählt der Kreis nach wie vor 794.

Impfung Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind im Kreis Mettmann 310.224 Menschen (+45) voll geimpft.

Als genesen gelten 29.293 Personen (+51).

In Krankenhäusern werden aktuell 36 Corona-Patienten (+10) aus dem Kreisgebiet behandelt. Davon 4 (+1) auf einer Intensivstation (2 unter Beatmung). Von den 63 gemeldeten Intensivbetten sind derzeit 13 frei.

In Quarantäne sind momentan 2197 Personen (+85).

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Dienstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 173,6 (+22,3).

(-dts)