1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen Kreis Mettmann, 11.2.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Der Inzidenzwert sinkt seit Wochen erstmals unter 100

Erstmals seit Ende Oktober ist am Donnerstag der Inzidenzwert im Kreis unter 100 gefallen. Die Zahl der Erkrankten liegt am Mittwoch um 109 niedriger als vor einer Woche.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 835 Infizierte, einen wegeniger als am Mittwoch. Davon leben in Erkrath 67 (-4; 2 Neuerkrankungen, 6 genesen), in Haan 40 (-13; 3 Neuerkrankungen, 16 genesen), in Heiligenhaus 76 (+4; 4 Neuerkrankungen), in Hilden 71 (+6; 8 Neuerkrankungen, 2 genesen), in Langenfeld 122 (+3; 11 Neuerkrankungen, 8 genesen), in Mettmann 90 (+8; 15 Neuerkrankungen, 7 genesen), in Monheim 69 (+6; 8 Neuerkrankungen, 2 genesen), in Ratingen 90 (-16; 2 Neuerkrankungen, 18 genesen), in Velbert 160 (+4; 9 Neuerkrankungen, 5 genesen) und in Wülfrath 50 (+1; 2 Neuerkrankungen, 1 genesen).

Infiziert sind und waren bislang 14.706 Personen, 64 mehr als am Mittwoch.

Als genesen gelten inzwischen 13.334 Personen, 65 mehr als am Mittwoch.

Verstorben sind im Kreis bisher 537 Frauen und Männer.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 92,7 (--12,5).

(-dts )