1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen Kreis Mettmann, 10.2.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Neun Senioren sterben mit Corona-Infektion

71 Neuerkrankungen sind am Mittwoch vom Kreisgesundheitsamt gemeldet worden. Die Zahl der Erkrankten liegt um 60 unter der vom Mittwoch der Vorwoche. Die Zahl der Todesfälle stieg weiter an, der Inzidenzwert sinkt leicht.

Todesfälle Verstorben sind eine 77-jährige Frau aus Ratingen, eine Frau (98) und ein Mann (85) aus Erkrath, drei Männer (80, 82, 91 Jahre) aus Langenfeld, ein 84-jähriger Mann aus Haan sowie eine 93-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann aus Mettmann. Verstorbene zählt der Kreis bislang 537.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Mittwoch kreisweit 836 Infizierte, 8 mehr als am Dienstag. Davon leben in Erkrath 71 (unverändert, 4 Neuerkrankungen, 2 genesen), in Haan 53 (-1; 1 Neuerkrankung, 1 genesen), in Heiligenhaus 72 (+2; 5 Neuerkrankungen, 3 genesen), in Hilden 65 (unverändert; 6 Neuerkrankungen, 6 genesen), in Langenfeld 119 (+7; 15 Neuerkrankungen, 5 genesen), in Mettmann 82 (-2; 11 Neuerkrankungen, 11 genesen), in Monheim 63 (unverändert; 5 Neuerkrankungen, 5 genesen), in Ratingen 106 (-6; 6 Neuerkrankungen, 11 genesen), in Velbert 156 (+8; 16 Neuerkrankungen, 8 genesen) und in Wülfrath 49 (unverändert; 2 Neuerkrankungen, 2 genesen)..

  • (Symbolbild)
    Inzidenz bei 55,8 : Fünf weitere Corona-Todesfälle im Rhein-Kreis Neuss
  • Masken-Piktogramm auf einer Düsseldorfer Straße.
    Corona-Zahlen in Düsseldorf : Inzidenz sinkt auf 49,8 – 13 neue Todesfälle
  • Inzidenz von 8,0 : Noch ein Corona-Patient in Kreis Klever Krankenhäusern

Als genesen gelten inzwischen 13.269 Personen, 54 mehr als am Dienstag.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 105,2 (-4,2).

(-dts)