1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 02.12.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenz sinkt wieder unter die 300-Marke

Ein 88-jähriger Velberter ist das neunte Todesopfer, das innerhalb der letzten sieben Tage in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen ist. Für Donnerstag meldete der Kreis 223 Neuinfektionen.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 2638 Infizierte erfasst, 83 mehr als am Mittwoch. Davon leben in Erkrath 344 (+2; 20 neu erkrankt), in Haan 131 (-3; 10 neu), in Heiligenhaus 142 (+15; 17 neu), in Hilden 337 (+22; 32 neu), in Langenfeld 339 (+1; 19 neu), in Mettmann 147 (+10; 18 neu), in Monheim 257 (+20; 24 neu), in Ratingen 431 (+10; 35 neu), in Velbert 432 (+2; 44 neu) und in Wülfrath 78 (+4; 4 neu).

Gestorben ist ein 88-jähriger Mann aus Velbert. Verstorbene zählt der Kreis demnach insgesamt 811.

Impfung Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind 311.958 (+273) Menschen im Kreis Mettmann einmal geimpft und 314.934 (+370) voll geimpft. 65.047 (+4875) „Booster"-Impfungen wurden inzwischen verabreicht.

Als genesen gelten 31.165 Personen (+135).

In Krankenhäusern werden momentan 88 Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet (+3) behandelt. Davon 11 (+1) auf einer Intensivstation (2 unter Beatmung). Von den 59 gemeldeten Intensivbetten sind 5 frei). Die für NRW ermittelte Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,12 (-0,02).

  • (Symbolbild)
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : 2627 Menschen aktuell nachweislich infiziert
  • Die Corona-Zahlen in Hückeswagen steigen weiter.
    Pandemie in Oberberg : 13 weitere Corona-Fälle in Hückeswagen
  • Die Corona-Lage in Duisburg bleibt dynamisch.
    Inzidenz steigt weiter : Das sind die aktuellen Corona-Zahlen in Duisburg

In Quarantäne sind derzeit 4064 Personen (+158).

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 285,1 (-20,7).

(-dts)