1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 01.10.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenzwert sinkt unter die Marke von 60

Innerhalb einer Woche ist die Zahl der mit Covid19 Infizierten im Kreis um fast 400 zurückgegangen. In Krankenhäusern wurden vor sieben Tagen mehr als doppelt so viele Corona-Patienten behandelt. Die Inzidenz ist fast gleich.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 642 Infizierte erfasst, 18 weniger als am Donnerstag. Davon leben in Erkrath 77 (-2; 3 neu infiziert), in Haan 34 (+1; 5 neu), in Heiligenhaus 26 (+1; 3 neu), in Hilden 55 (-3; 3 neu), in Langenfeld 44 (-3; 1 neu), in Mettmann 43 (+2; 2 neu), in Monheim 51 (+3; 7 neu), in Ratingen 209 (-8; 19 neu), in Velbert 84 (-7; 2 neu) und in Wülfrath 19 (-2).

Verstorbene zählt der Kreis bislang 775.

Impfung Im Kreis Mettmann sind 314.373 Menschen einmal geimpft und 294.902 voll geimpft.

Als genesen gelten 27.183 Personen (+58).

In Krankenhäusern werden momentan 10 Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt. Davon 2 auf der Intensivstation und 1 unter Beatmung.

In Quarantäne befinden sich aktuell 1206 Personen (-18).

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Freitag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 59,1 (-10,1)

(dts)