1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann für 24. April 2020

Corona-Zahlen : 3 neue Todesfälle, 249 Infizierte, 492 Genesene

Erst mit Verspätung sind dem Kreisgesundheitsamt drei neue Todesfälle nach einer Corona-Infektion bekannt geworden. Damit stieg die Zahl der Todesopfer auf 51 an. Die Zahl der Infizierten sinkt leicht.

Dass an den vergangenen zwei Tagen keine Todesfälle vermeldet wurden, müsse im Nachhinein leider korrigiert werden, teilt der Kreis Mettmann mit. Denn drei Todesfälle der letzten Tage seien dem Gesundheitsamt erst jetzt bekannt geworden. Verstorben sind demnach zwei Männer aus Heiligenhaus (84 bzw. 77 Jahre alt) und eine 83-jährige Frau aus Velbert. Alle drei litten unter Vorerkrankungen.

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 249 Infizierte, davon in Erkrath 10, in Haan 8, in Heiligenhaus 11, in Hilden 24, in Langenfeld 24, in Mettmann 30, in Monheim 12, in Ratingen 42, in Velbert 61 und in Wülfrath 27.

492 Personen gelten inzwischen als genesen.

Das Kreisgesundheitsamt weist darauf hin, es sei davon auszugehen, dass die Zahl der Erkrankungsfälle nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegelt, da zahlreiche nicht getestete bzw. unentdeckte Infizierte eine schwer zu schätzende Dunkelziffer bilden.

(dts)