1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann, 12.2.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Zwei Todesfälle und Inzidenz unter 90

Für Freitag meldet das Kreisgesundheitsamt 79 Neuinfektionen; 17 weniger als vor sieben Tagen. Die Zahl der Corona-Kranken ist zurückgegangen.

Todesfälle Verstorben sind eine 82-jährige Frau aus Haan und eine 81-jährige Frau aus Langenfeld. Verstorbene zählt der Kreis bislang 539.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 812 Infizierte, 23 weniger als am Donnerstag. Davon leben in Erkrath 67 (unverändert; 8 Neuerkrankungen, 8 genesen), in Haan 39 (-1; 2 Neuerkrankungen, 2 genesen), in Heiligenhaus 73 (-3; 1 Neuerkrankung, 4 genesen), in Hilden 70 (-1; 9 Neuerkrankungen, 10 genesen), in Langenfeld 123 (+1; 14 Neuerkrankungen, 12 genesen), in Mettmann 90 (unverändert; 6 Neuerkrankungen, 6 genesen), in Monheim 66 (-3; 5 Neuerkrankungen, 8 genesen), in Ratingen 80 (-10; 7 Neuerkrankungen, 17 genesen), in Velbert 160 (unverändert; 18 Neuerkrankungen, 18 genesen)und in Wülfrath 44 (-6; 9 Neuerkrankungen, 15 genesen).

Als genesen gelten inzwischen 13.434 Personen, 100 mehr als am Donnerstag.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 89,2 (-3,5).

(-dts)