1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona Kreis Mettmann: Inzidenz steigt wieder leicht an

Zahlen aus dem Kreis Mettmann : Inzidenz steigt wieder leicht an

Die Zahl der Infizierten steigt wieder leicht an. 117 Corona-Patienten werden im Krankenhaus betreut. Unser Überblick vergleicht die Zahlen von Freitag mit den aktuellen von Sonntag.

Fallzahlen. Am Sonntag verzeichnet der Kreis 915 Infizierte, 16 mehr als am Freitag. Davon leben in Erkrath 68 (-4; 17 neu Infizierte, 21 genesen), in Haan 60 (+8; 13 neu, 5 gen.), in Heiligenhaus 59 (-9; 6 neu, 14 gen.), in Hilden 101 (+1; 10 neu, 9 gen.), in Langenfeld 69 (-5; 15 neu, 20 gen.), in Mettmann 65 (0; 5 neu, 4 gen.), in Monheim 53 (+9; 20 neu, 11 gen.), in Ratingen 162 (+4; 30 neu, 25 gen.), in Velbert 228 (+14; 32 neu, 17 gen.) und in Wülfrath 50 (-2; 4 neu, 4 gen.).

Im Krankenhaus werden 117 Corona-Patienten behandelt (+6).

Todesfälle. Am Sonntag teilte der Kreis mit, dass eine 73-jährige Frau aus Wülfrath gestorben ist. Bereits am Samstag meldete das Gesundheitsamt den Tod einer 97-jährigen Frau aus Ratingen, einer 76-jährigen Frau aus Heiligenhaus, eines 79-jährigen Mannes aus Velbert, einer 92-jährigen Frau aus Mettmann und eines 82-jährigen Mannes aus Wülfrath. Verstorbene zählt der Kreis bislang 173.

Als genesen gelten 6824 Menschen (+130).

Die Inzidenz liegt bei 138,4 (+3,3).