1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Inzidenz im Kreis Mettmann liegt bei 134,7

Zahlen am Samstag : Corona-Inzidenz liegt bei 134,7

117 Menschen aus dem Kreis Mettmann werden wegen Covid-19 momentan im Krankenhaus betreut. Die Inzidenz sinkt leicht. Fünf Corona-Patienten sind gestorben. Unser Überblick.

Fallzahlen. Am Samstag meldet der Kreis Mettmann 843 nachweislich mit dem Coronavirus Infizierte (70 Neuinfizierte), am Freitag waren es noch 899. Davon leben in Erkrath 54 (zwei Neuinfizierte), in Haan 60 (13), in Heiligenhaus 57 (0), in Hilden 101 (10), in Langenfeld 61 (6), in Mettmann 62 (2), in Monheim 37 (4), in Ratingen 153 (20), in Velbert 205 (9) und in Wülfrath 53 (4).

Krankenhaus. Momentan werden 117 Menschen aus dem Kreis Mettmann in Krankenhäusern betreut.

Todesfälle. Gestorben sind eine 97-jährige Frau aus Ratingen, eine 76-jährige Frau aus Heiligenhaus, ein 79-jähriger Mann aus Velbert, eine 92-jährige Frau aus Mettmann und ein 82-jähriger Mann aus Wülfrath. Verstorbene zählt der Kreis bislang 172.

Als genesen gelten inzwischen 7830 Personen.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 134,7 (-0,4).