Aktuelle Corona-Zahlen im Kreis Mettmann Zahl der Infizierten steigt auf mehr als 5000

Kreis Mettmann · In jeder Stadt steigt die Zahl der Corona-Infektionen an, aktuell gelten deutlich mehr als 5000 Menschen im Kreis Mettmann als infiziert. Unser Überblick über die aktuellen Corona-Zahlen am 5. Oktober 2022.

Es gibt wieder mehr nachweislich infizierte Menschen im Kreis Mettmann.

Es gibt wieder mehr nachweislich infizierte Menschen im Kreis Mettmann.

Foto: dpa/Peter Steffen

Gestorben sind zwei Frauen (87, 92) aus Erkrath, vier Frauen (79, 64, 92, 94) aus Hilden, eine 93-jährige Langenfelderin, eine 87-jährige Monheimerin, zwei Männer (83, 87) aus Ratingen sowie ein 87-jähriger Velberter. Verstorbene zählt der Kreis bislang insgesamt 1128.

Fallzahlen Labortechnisch bestätigte Corona-Erkrankte gab es am Mittwoch 5667, insgesamt 1192 mehr als eine Woche zuvor. Davon leben in Erkrath 486 (+94), in Haan 401 (+152), in Heiligenhaus 302 (+72), in Hilden 539 (+95), in Langenfeld 718 (+154), in Mettmann 388 (+104), in Monheim 525 (+102), in Ratingen 1009 (+183), in Velbert 1102 (+179) und in Wülfrath 197 (+55).

Impfung Im Kreis Mettmann sind bislang insgesamt 341.516 Personen vollständig geimpft, 280.356 haben sich boostern lassen.

In Krankenhäusern werden aktuell 144 Corona-Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt (+33). Laut Intensivregister 5 auf einer Intensivstation.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in einer Woche) liegt am Mittwoch bei 312,3 (-31,4). Die Hospitalisierungsrate für NRW liegt bei 5,27 (-0,41).

(tobi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort