1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona im Kreis: Die Inzidenz steigt weiter an

Der Sachstand : Corona im Kreis: Die Inzidenz steigt weiter an

Der Sachstand am Sonntag, 15. November 2020. Corona-Virus: 984 Infizierte, 4682 Genesene, Inzidenz 177,7. Verstorben ist ein 90-Jähriger aus Ratingen. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 120.

Fallzahlen. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Sonntag kreisweit 984 Infizierte, das sind 47 mehr als am Samstag. Davon leben in Erkrath 96 (+1; 8 Neuerkrankungen), in Haan 39 (+2; 6 Neuerkrankungen), in Heiligenhaus 97 (+4; 4 Neuerkrankungen), in Hilden 107 (-1; 13 Neuerkrankungen), in Langenfeld 70 (-1; 6 Neuerkrankungen), in Mettmann 71 (+10; 10 Neuerkrankungen), in Monheim 91 (-2; 1 Neuerkrankung), in Ratingen 103 (+18 19 Neuerkrankungen), in Velbert 249 (+13; 23 Neuerkrankungen) und in Wülfrath 61 (+3; 5 Neuerkrankungen). Bisher waren/sind im Kreis 5786 Personen mit dem Coronavirus infiziert; in Haan 269, in Hilden 654.

Als genesen gelten inzwischen 4682 Personen (+47). In Haan 225, in Hilden 533.

Todesfälle. Verstorben ist ein 90-Jähriger aus Ratingen. Damit haben bisher 120 (+1) Menschen die CoVid19-Erkrankung nicht überlebt. In Haan erlagen bisher 5, in Hilden 14 Menschen Corona.

In Quarantäne befinden sich kreisweit 2737 Personen (+39). In Haan 94 (+20), in Hilden 352 (-94).

 Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt bei 177,7. (+2,1)