1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Chinas Wirtschaft vor goldener Zeit?

Volkshochschul-Vortrag : Chinas Wirtschaft vor goldener Zeit?

Ein Vortrag bei der Volkshochschule befasst sich mit dem Reich der Mitte.

(pec) Kaum eine Nation hat in den letzten Jahrzehnten einen derartigen Aufschwung erlebt wie China, das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Wirtschaft boomt mit enormen Wachstumsraten, Megastädte sind entstanden. Mit dem Entwicklungsplan „Made in China 2025“ wandelt sich das Land von der Werkbank der Welt zum Hightech-Standort. Auch politisch ist das Reich der Mitte global auf dem Vormarsch und erhebt Ansprüche einer Weltmacht. Wie ist das in so kurzer Zeit möglich gewesen? Dieser Frage spürt ein VHS-Vortrag nach, der am Montag, 6.Mai, von 18.30 bis 20 Uhr im „Alten Helmholtz“ (Gerresheimer Str. 20) in Hilden stattfindet.

Sozialwissenschaftlich ist der Blick auf das Entwicklungsmodell „sozialistische Marktwirtschaft/Einparteienstaat“ genauso interessant wie auf dessen Schattenseiten (Menschenrechte, Massenarmut, Spaltung der Gesellschaft, Umwelt, etc.). Am Beispiel der Hauptstadt Peking unternimmt der Vortrag den Versuch, sich dem Reich der Mitte anzunähern - jenseits von stereotypen Denkmustern des Westens.Die Gebühr beträgt 8 Euro und kann bar vor Ort bezahlt werden.