A3-Ausbau zwischen Hilden und Leverkusen Seitenstreifen statt vierter Spur ?

Kreis Mettmann / Solingen · Der Ausbau der Autobahn 3 im Abschnitt zwischen Leverkusen-Opladen und dem Kreuz Hilden ist eigentlich beschlossene Sache. Tatsächlich aber hält der Widerstand an: Drei Spuren je Fahrtrichtung reichen, sagen die Kritiker. Könnten die hohen Kosten das Projekt am Ende vielleicht doch noch stoppen?

 Freie Fahrt auf der vierten Spur: Mit dieser Lösung hat manAuf der Autobahn 3 nördlich des Kreuzes Hilden schon gute Erfahrungen gemacht.

Freie Fahrt auf der vierten Spur: Mit dieser Lösung hat manAuf der Autobahn 3 nördlich des Kreuzes Hilden schon gute Erfahrungen gemacht.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Könnte eine temporäre Nutzung des Seitenstreifens den Ausbau der Autobahn 3 vielleicht doch verhindern? Diese Hoffnung will „3reicht“ nicht aufgeben. Die Bürgerinitiative lehnt das Bauprojekt bekanntermaßen ab. Es sei zu teuer, zu umweltschädlich und letztendlich auch unnötig.