Hilden: Buddhismus - Religion der Zukunft?

Hilden: Buddhismus - Religion der Zukunft?

"Buddhismus - die Religion der Zukunft im Westen?", so lautet der Titel eines Vortrags, den der promovierte katholische Theologe Werner Höbsch halten will. Sein Vortrag ist Teil der Reihe "Anstoß", einer Initiative der Katholischen Kirche Hilden in Kooperation mit der Stadtbücherei und der VHS Hilden-Haan. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 18. Mai, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Hilden. Buddhistische Vorstellungen und Meditationen breiten sich auch in Deutschland aus. Auch Christen lassen sich von den Gedanken Buddhas inspirieren und nehmen diese auf. Wird der Buddhismus das Christentum als Religion ablösen? Der Vortrag zeigt die Präsenz des Buddhismus in Deutschland auf und nennt Gründe für seine Attraktivität. Er legt die Haltung der katholischen Kirche zum Buddhismus dar, benennt Herausforderungen einer "Religion ohne Gott" für das Christentum und fragt nach Möglichkeiten eines Dialogs.

Werner Höbsch war viele Jahre Leiter des Referates Dialog und Verkündigung im Erzbistum Köln. Als freier Autor und Referent beschäftigt er sich weiterhin mit dem interreligiösen Dialog. Im Anschluss ist Zeit zum offenen Gespräch. Eintritt frei, Spenden willkommen.

(-dts)