1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Bisher mehr als 152.000 Impfungen im Kreis Mettmann verabreicht

Corona-Pandemie : Bisher mehr als 152.000 Impfungen im Kreis verabreicht

168,5 Die Inzidenz dürfte faktisch höher liegen, da es Rückstände bei der Fallerfassung im Kreisgesundheitsamt gibt. Das Personal im Gesundheitsamt wurde zur Nacharbeit jetzt noch einmal verstärkt, teilte der Kreis mit.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Montag kreisweit 1728 Infizierte erfasst, 19 weniger als Sonntag. Davon leben in Erkrath 161 (+2; 5 neu, 3 genesen), in Haan 72 (-5; 0 neu, 5 genesen), in Heiligenhaus 101 (-2; 2 neu, 4 genesen), in Hilden 130 (unverändert; 3 neu, 3 genesen), in Langenfeld 234 (+2; 3 neu, 1 genesen), in Mettmann 83 (-10; 0 neu, 10 genesen), in Monheim 193 (unverändert; 4 neu, 4 genesen), in Ratingen 367 (-1; 4 neu, 3 genesen), in Velbert 316 (-6; 2 neu, 8 genesen) und in Wülfrath 71 (-1; 0 neu, 1 genesen).

Als genesen gelten inzwischen 19.180 Personen (+42).

In Krankenhäusern werden aktuell 136 Corona-Patienten behandelt, 5 mehr als am Sonntag und 13 mehr als vor einer Woche.

Impfung Im Kreis Mettmann wurden bislang 152.012 Impfungen verabreicht, davon 115.883 Erstimpfungen und 36.129 Zweitimpfungen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt Montag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 168,5 (+16,5). Die Inzidenz dürfte faktisch höher liegen, da es Rückstände bei der Fallerfassung im Kreisgesundheitsamt gibt. Das Personal im Gesundheitsamt wurde zur Nacharbeit jetzt noch einmal verstärkt, teilte der Kreis mit.