Betrunkener Radfahrer stößt mit E-Bike-Fahrer zusammen

Unfall : Betrunkener Radfahrer stößt mit E-Bike-Fahrer zusammen

Mit Verletzungen ist am späten Donnerstagabend ein betrunkener Radfahrer ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Mann war zuvor mit einem E-Bike-Fahrer zusammengestoßen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhren der 61 Jahre alt Radler und der 54 Jahre alte Pedelec-Fahrer gegen 22.20 Uhr über die Düsseldorfer Straße in Richtung Düsseldorf. An der Kreuzung mit der Otto-Hahn-Straße mussten beide an einer roten Ampel bremsen. „Zwischen den beiden kam es zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung, weil der Düsseldorfer den Hildener darauf hinwies, dass dieser ohne Licht am Fahrrad unterwegs war“, erklärte ein Polizeisprecher. Als die Ampel wieder auf Grün sprang, fuhr der 61-jährige Hildener mit seinem Fahrrad von hinten auf das Pedelec des Düsseldorfers auf. Dabei stürzte der Radfahrer und verletzte sich leicht an den Armen. Der Pedelec-Fahrer blieb unverletzt.

Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und die Polizei verständigt. Als die Beamten am Unfallort eintrafen, stellten sie fest, dass der Radfahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille (0,61 mg/l).

Ein Rettungswagen brachte den verletzten Radfahrer anschließend in ein Krankenhaus. Hier entnahm ihm außerdem ein Arzt eine Blutprobe. Gegen den Radler wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Mehr von RP ONLINE