Hilden: Betrunkener Fahrer baut Unfall in der Nacht

Hilden: Betrunkener Fahrer baut Unfall in der Nacht

Mindestens 7000 Euro Schaden, ein Strafverfahren und ein sichergestellter Führerschein: Das ist die Bilanz einer Alkoholfahrt in der Nacht zu Sonntag. Ein 49-jähriger Opel-Fahrer war mit seinem Vectra auf der Straße Kalstert unterwegs und verlor in Höhe der Hausnummer 70 die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Das Auto prallte gegen einen geparkten Opel, und durch die Wucht des Aufpralls wurde der Corsa auf einen Mercedes geschoben. Der Verursacher flüchtete, konnte später aber auf der Walder Straße von der Polizei angehalten werden. Ein Alkoholtest brachte als Ergebnis 1,1 Promille. Es folgten die Blutprobe in der Wache, die Sicherstellung des Führerscheins, sowie die Einleitung eines Strafverfahrens.

(gök)