1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Betrunkener beschädigt in Hilden beim Ausparken mehrere Fahrzeuge

Hilden : Betrunkener beschädigt beim Ausparken mehrere Fahrzeuge

Beim Ausparken rammte ein 56 Jahre alter Mann auf der Gluckstraße ein Motorrad und einen Anhänger, der wiederum ein parkendes Auto beschädigte. Danach flüchtete der Mann, konnte aber später gestellt werden.

Ein betrunkener Autofahrer hat am Montag mehrere Fahrzeuge beschädigt und sich dann aus dem Staub gemacht. Dank aufmerksamer Zeugen, die die Polizei alarmierten, gelang es, den Verursacher zu stellen.

 Wie die Polizei mitteilt, wollte der Mann gegen 18.35 Uhr mit seinem VW Golf von der Gluckstraße aus losfahren. Zeugen beobachteten, wie der 56 Jahre alte Düsseldorfer mit viel zu hohem Tempo ausparken wollte. Dabei beschleunigte er seinen Wagen unkontrolliert nach vorne. Das Auto touchierte ein abgestelltes Motorrad, das umfiel. Auch vor einen Anhänger prallte das Auto des Düsseldorfers.

Der Anhänger wiederum beschädigte durch den Aufprall einen davor parkenden Peugeot. Im Anschluss entfernte sich der Düsseldorfer von der Unfallstelle und seine Begleitung, ein 52 Jahre alter Erkrather, stellte das umgeworfene Motorrad wieder hin.

Die alarmierte Polizei konnte den Mann im Rahmen einer Fahndung nach kurzer Zeit finden. Als sie ihn kontrollierten, stellten die Beamten einen starken Alkoholgeruch fest. Außerdem fanden die Beamten im Wagen geringe Mengen Drogen.

Der Düsseldorfer wurde zur Hildener  Wache gebracht, wo ihm ein Arzt zur Beweissicherung mehrere Blutproben entnahm. Gegen den Golf-Fahrer wird nun ermittelt und ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei schätzt den Schaden auf knapp 1000 Euro.

(tobi)