1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Hilden: Betrüger versuchen immer wieder "Enkeltrick"

Hilden : Betrüger versuchen immer wieder "Enkeltrick"

Mit dem sogenannten Enkeltrick versucht ein der Polizei bislang unbekannter Mann, Geld von älteren Frauen zu erbeuten. Eine 68-jährige Rentnerin, die auf den Trick hereinfiel, verlor bereits 25.000 Euro. Laut Polizei häufen sich die Meldungen zum versuchten Betrug.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich in allen Fällen um den gleichen Täter handelt. Die Masche ist stets gleich. Mit den Worten"Rate mal, wer hier spricht" oder ähnlichen Formulierungen ruft ein Unbekannter bei älteren Damen an und gibt vor, ihr Enkel zu sein. Dann täuscht er eine Notlage vor und erklärt, er brauche dringend Bargeld.

Dem Trick saß am Donnerstagnachmittag bereits eine 68-jährigen Rentnerin an der Schützenstraße auf. Noch am gleichen Nachmittag holte sie 25.000 Euro von ihrem Bankkonto ab und übergab dieses einer bislang ebenfalls unbekannten jungen Frau. Diese hatte der angebliche Enkel ihr vorher angekündigt. Erst Stunden später konnte die 68-jährige Hildenerin ihren richtigen Enkel telefonisch erreichen und dabei den Betrug aufdecken.

Einen versuchten Betrug meldete eine 60-Jährige am Mittwochmittag.Misstrauisch wurde auch eine 84-jährige Hildenerin am Donnerstagmorgen gegen 11 Uhr an der Hagdornstraße.

Die Geldbotin konnte wie folgt beschrieben werden:
Die Frau war 25 bis 30 Jahre alt , etwa 1,60 Meter groß, schlanke Figur, lange, schwarze Haare -bekleidet mit dunkler Hose und dunkelgrauem Mantel. Der Rentnerin wurde sie als Jessica Schwarz angekündigt und stellte sich auch so vor. Sie soll mit Akzent gesprochen haben.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor Betrügerin. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

(ots)