1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Bekiffter Fahrer will in Hilden Polizisten austricksen

Kontrolle in Hilden : Bekiffter Fahrer will Polizisten austricksen

Der bekiffte Transporter-Fahrer liefert Wasser aus der Toilette ab statt der geforderten Urinprobe. Die Beamten lassen sich aber nicht reinlegen. Nun erwartet ihn eine Anzeige.

Die Polizei hat einen bekifften Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Als Beamte am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr  eine Gefahrenstelle auf der Düsseldorfer Straße absichern wollten, fuhr ein Transporter ohne Licht an ihnen vorbei fuhr.

Daraufhin hielten die Polizisten den 29 Jahre alten Fahrer an und kontrollierten ihn. Den Beamten kam der Mann merkwürdig vor, sie tippten auf Drogenkonsum. Trotz mehrerer Versuche war das laut eines Polizeisprechers vor Ort nicht möglich. Der Mann musste mit auf die Wache. 

„Hier versuchte er, die Polizeibeamten auszutricksen, indem er statt einer Urinprobe Spülwasser aus der Toilette in einen Becher füllte“, erklärte der Polizeisprecher weiter. Die Beamten ließen sich nicht reinlegen, woraufhin der Mann zugab, zuvor Marihuana konsumiert zu haben.

Die Konsequenzen für den 29-Jährigen: Blutentnahme auf der Wache, Anzeige und das Verbot, Kraftfahrzeugen zu führen. „Nach Abschluss aller Maßnahmen durfte der Mann gegen 21.30 Uhr die Polizeiwache wieder verlassen“, erklärte der Sprecher weiter.