1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Haan: Baum angefahren, umgeknickt und geflüchtet

Haan : Baum angefahren, umgeknickt und geflüchtet

An der Turnstraße in Haan ist es am frühen Donnerstagmorgen zu einer eher ungewöhnlichen Verkehrsunfallflucht gekommen, das aktuell das zuständige Verkehrskommissariat beschäftigt.

Der Fahrer eines bislang noch unbekannten Lastwagens fuhr die innerörtliche Turnstraße in Haan, aus Richtung Blücherstraße kommend, in Fahrtrichtung Ittertalstraße. In Höhe des Hauses Nr. 38a kollidierte das Fahrzeug mit einem Baum, der im Gehwegbereich unmittelbar neben der engen Siedlungsstraße stand.

Die Kollision mit hohem Astwerk, aber auch mit dem Baumstamm in einer Höhe von mehr als drei Metern, führte dazu, das Astwerk abgerissen und der gesamte Baum umgeknickt und aus dem Boden gehebelt wurden. Dennoch setzte der noch unbekannte LKW-Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, eine Schadensregulierung zu ermöglichen oder die Gefahrenstelle abzusichern. Lediglich rote Fremdfarbe am Baumstamm gibt erste Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug.

Die Feuerwehr Haan übernahm die Beseitigung der Gefahrenstelle. Der Baum musste dazu endgültig gefällt und zersägt werden. Der entstandene Schaden an Baum und Gehweg beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 1.000 Euro.

Bisher liegen der Haaner Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den flüchtigen LKW und dessen Fahrer vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6380, jederzeit entgegen.

(ots)