Hilden/Langenfeld: Badeseen mit bester Wasserqualität

Hilden/Langenfeld : Badeseen mit bester Wasserqualität

Die Europäische Umweltagentur gibt dem Langenfelder See mit Strand die Bestnote. Auch das Wasser im Unterbacher See ist ausgezeichnet.

Wer im Sommer gern in natürlichen Gewässern Abkühlung sucht, hat gleich zwei Möglichkeiten quasi direkt vor der Haustür: den Unterbacher See oder den Badesee der Wasserski-Anlage in Langenfeld-Berghausen. Beide Gewässer haben eine ausgezeichnete Wasserqualität.

Der Unterbahder See fasst rund 4,1 Millionen Kubikmeter Wasser. Es wird in der Saison rund 20 Mal beprobt im Auftrag des Düsseldorfer Gesundheitsamtes, erläutert Peter von Rappard, Geschäftsführer des Zweckverbandes Unterbacher See, zum dem auch Hilden gehört. Die Qualität ist hervorragend: "Wir haben nahezu Trinkwasserqualität, trotz der vielen Badegäste. Das hängt damit zusammen, dass der Unterbacher See von Grundwasser durchströmt wird, das vom Bergischen Land Richtung Rhein fließt. Bei uns im See gibt es noch Armleuchter-Algen, die sind woanders fast ausgestorben." Dem Unterbacher See wird seit Jahren eine "ausgezeichnete Wasserqualität" bescheinigt. Der See hat zwei Strandbäder. Eines befindet sich am Nordstrand, das andere am Südstrand mit einem separaten FKK-Strand.

Auch die Wasserqualität des Badesees der Wasserskianlage Langenfeld-Berghausen ist ausgezeichnet, attestiert der gerade veröffentlichte Badegewässerbericht der Europäischen Umweltagentur.Wie in den vergangenen Jahren gab es wieder die Bestnote. Mitbetreiber Florian Sühs: "Das ist sehr erfreulich. Wir tun ja auch etwas für die Qualität, die regelmäßig kontrolliert wird."

Das bestätigte für die Mettmanner Kreisverwaltung Sprecherin Daniela Hitzemann. "Das Gesundheitsamt überprüft neben den Frei- und Hallenbädern sowie den Schwimmbecken in Hotels, Therapieeinrichtungen oder Schulen auch das Wasser in Seen, die zum Baden freigegeben sind. Das ist in Berghausen seit sechs Jahren der Fall, als Landrat Thomas Hendele der Familie Sühs das "Blaue Dreieck" überreichte. "Die Wasserskianlage mit dem Badesee ist ein Ausflugsziel für die gesamte Region", sagt Hendele.

Der abgetrennte Schwimmbereich der Wasserskianlage (Sühs: "Immer auf eigene Gefahr") mit einem 210 Meter langen Sandstrand, Liegewiese und Spielplatz ist eine Attraktion. "Im Sommer liegt die Wassertemperatur bei etwa 23 Grad", sagt Sühs.

(RP)
Mehr von RP ONLINE