1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Auto fährt in Hilden gegen Baum, Fahrer flüchtet zu Fuß

Unfall in Hilden : Auto fährt gegen Baum, Fahrer läuft weg

Zwei Männer sind nach der Kollision ihres Autos mit einem Baum an der Gerresheimer Straße zunächst zu Fuß geflüchtet, später dann aber wieder an der Unfallstelle aufgetaucht.

Betrunken und ohne Führerschein soll ein 19 Jahre alter Solinger am Samstag einen Unfall an der Gerresheimer Straße verursacht haben. Sein Beifahrer und er flüchteten nach der Kollision zunächst. Doch die Polizei konnte sie kurze Zeit später stellen.

Gegen 12.15 Uhr hörten Anwohner der Gerresheimer Straße einen lauten Knall, teilten die Beamten weiter mit. Als sie aus dem Fenster schauten, sahen sie einen Audi A3, der kurz zuvor gegen einen Baum gefahren war. Die zwei Insassen flüchteten zu Fuß und ließen das Auto zurück. Daraufhin wählten die Zeugen die Nummer der Polizei.

Die Beamten stellten einen erheblichen Schaden im Frontbereich des Audi fest. Sie schätzen ihn auf rund 10.000 Euro. „Der angefahrene Baum wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht beschädigt“, erklärte ein Polizeisprecher.

Die Polizisten ließen das Auto zur Beweissicherung beschlagnahmen und abschleppen. Währenddessen tauchten die beiden jungen Männer, die zuvor geflüchtet waren, in der Nähe der Unfallstelle auf. Zeugen erkannten sie und gaben den Polizisten einen Hinweis – die Beamten konnten die beiden stellen.

Dabei bemerkten sie, dass der vermeintliche Fahrer, ein 19-jähriger Solinger, erheblich betrunken war und darüber hinaus keinen Führerschein besaß. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Nach eigenen Angaben waren die jungen Männer bei dem selbst verschuldeten Unfall unverletzt geblieben.

Der 19-Jährige und sein 20 Jahre alter Beifahrer mussten mit zur Wache und eine Blutprobe abgeben. Sie erwarten nun Strafverfahren wegen Unfallflucht und Trunkenheit am Steuer.