1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Ausstellung in Hilden: Grenzgänger Charles Wilp

Hilden : Grenzgänger Charles Wilp

Gleich zwei Ausstellungen von und über den Fotografen Charles Wilp sind zur Zeit in Hilden zu sehen. Diese Gelegenheit nutzt das Kulturamt Hilden und bietet eine Doppelführung durch die beiden Präsentationen an.

Treffpunkt ist am Samstag, 7. August 2021, um 13.30 Uhr im Kunstraum Gewerbepark-Süd, Hofstraße 64. Sandra Abend, Kuratorin der Ausstellungen, Leiterin des Wilhelm-Fabry-Museums und im Hildener Kulturamt zuständig für die Bildende Kunst, führt zunächst durch die Ausstellung „Kunst im Rausch der Werbung“. Gemeinsam geht es von dort aus mit dem Fahrrad ins Wilhelm-Fabry-Museum (Benrather Straße 32a). Natürlich kann die Strecke auch mit anderen Verkehrsmitteln zurück gelegt werden. Dort wird sie Einblicke und Hintergründe über die Ausstellung „Charles Wilp. Into Space“ geben. Optional geht es im Anschluss noch weiter ins Haus Hildener Künstler H6. Dort wird um 15:30 Uhr der Skulpturengarten Hilden eröffnet.Die Teilnahmegebühr in Höhe von 8 Euro (ermäßigt 4 Euro) muss vor Ort in bar gezahlt werden. Der Eintritt in das Museum ist inbegriffen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung per eMail an kulturamt@hilden.de oder telefonisch (02103-721237) notwendig. In Innenräumen ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Maske verpflichtend. Die Veranstaltung findet nur statt, wenn die Regeln der Coronaschutzverordnung es zulassen.