Hilden: Auftakt der Gartensaison

Hilden: Auftakt der Gartensaison

Auch der längste Winter geht einmal zu Ende – Zeit also, sich endlich wieder um den Garten zukümmern. Gartenbautechniker Ralf Pauly vom Gartencenter Selders empfiehlt, jetzt mit dem Pflanzen anzufangen. "Durch die anhaltende Kälte hat die Saison zwei Wochen verspätet angefangen", bedauert der Experte. Jetzt werden allüberall Primeln, Stiefmütterchen und Hyazinthen ausgesetzt. Auch Kräuter und Salate sind gefragt. Darüber hinaus bietet Selders eine vielfältige Auswahl an Saatkartoffeln und Obstsortimenten.

Damit die Pflanzen auch lange am Leben bleiben, sei es wichtig, den Boden vorher zu düngen – "aber erst, wenn die Lufttemperatur bei ungefähr 15 Grad liegt". Zusätzlich solle man schwere Böden zur Lockerung mit Sand oder Torf bearbeiten. Neben dem richtigen Anpflanzen beeinflusse laut Pauly auch die Gießtechnik die Qualität der Blumen: "Zum Beispiel sollten Hyazinthen über den Kopf und Stiefmütterchen dagegen nur angegossen werden."

Da immer noch Nachtfrost droht, hält Selders weiterhin Winter-Vliese für die Pflanzen bereit. Diese schützen vor Frostrissen und einem Absterben der Wurzeln. "Übergangspflanzen wie Primeln oder Tulpen vertragen keine Temperaturen im Minusbereich, so dass man diese besonders aufmerksam schützen sollte", erklärt Pauly. Auch die Wahl des richtigen Topfes spielt eine wichtige Rolle für die Lebensdauer. Plastiktöpfe seien zwar billiger, aber Tontöpfe dienen der besseren Atmung der Pflanzen, so der 41-Jährige. Neben dem Anpflanzen sollte man auch das Schneiden von Sträuchern nicht außer Acht lassen.

(RP)