1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Arbeitsmarktzahlen Hilden/Haan für September 2020

Arbeitsmarktzahlen für Hilden und Haan : Arbeitslosen-Quote sinkt im September auf 6,4 Prozent

„Auch wenn die Arbeitslosigkeit aufgrund der Corona-Pandemie deutlich höher liegt, als vor einem Jahr, gibt es jetzt positive Signale für einen leichten Herbstaufschwung. Die Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt nehmen zu“, sagte Karl Tymister, Chef der Agentur für Arbeit im Kreis Mettmann bei der Vorlage der Arbeitsmarktzahlen für September.

Kreisweit sinkt die Arbeitslosenquote auf 7 Prozent. Hilden und Haan stehen noch besser da. 3032 Menschen (1023 in Haan, 2009 in Hilden) sind derzeit arbeitslos, das sind 155 weniger als im August. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 6,4 Prozent (5,4 Prozent vor einem Jahr). Wobei der Wert für Haan 6,3, für Hilden 6,5 beträgt.

Die Statistik der hochgerechneten Zahlen zur realisierten Kurzarbeit liegt nun für Mai 2020 vor. Demnach haben im Mai 38.733 Personen in 3377 Betrieben Kurzarbeitergeld bezogen. Bis Ende Mai hatten 5261 Betriebe für 77.532 Beschäftigte Kurzarbeit angezeigt. Ein Vergleich mit den Auswirkungen der Finanzkrise 2008/2009 zeigt das Ausmaß der aktuellen Kurzarbeit. Im gesamten Jahr 2009 hatten im Kreis Mettmann 1081 Unternehmen für 26.414 Beschäftigte Kurzarbeit angezeigt.

(-dts)