Angestellte vertreibt Räuber in Hilden mit den Worten „Du spinnst wohl“

Hilden : „Du spinnst wohl“ – Mitarbeiterin vertreibt Räuber

Jugendlicher scheitert bei Überfall an der Mittelstraße an resoluter Mitarbeiterin.

Der Jugendliche hatte sich eine Kapuze ins Gesicht gezogen und Pfefferspray in der Hand, als er am Montagmittag das Einzelhandelsgeschäft an der Mittelstraße betrat. „Überfall“, rief er – doch davon ließ sich die Angestellte nicht im geringsten beeindrucken, wie die Polizei am Dienstag mitteilt.

Sie rief dem Jugendlichen die Worte „Du spinnst wohl!“ entgegen. Und der etwa 16 Jahre alte Täter flüchtete ohne Beute aus dem Geschäft und dann in Richtung Berliner Straße. Etwas später meldete die Mitarbeiterin den versuchten Überfall der Polizei. Eine Fahndung verlief erfolglos.

Die Beamten suchen nun nach dem Jugendlichen, der etwa 1,68 Meter groß und auffallend schmal war sowie etwa drei Zentimeter kurze, blonde Haare, eine helle Jeans, einen grauen Kapuzenpulli und eine dunkle Jacke trug. Wer etwas zum Täter sagen kann oder ihn beobachtet hat, kann sich an die Polizei unter Telefon 02103 898-6410 wenden.