1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Ampel in Hilden ausgefallen – Auto erfasst Radlerin

Unfall in Hilden : Ampel ausgefallen – Auto erfasst Radlerin

Die 56-jährige Frau wird bei dem Unfall am Dienstagmittag auf der Berliner Straße schwer verletzt. Die Autofahrerin erleidet einen Schock. Laut Polizei war die Ampel ausgefallen.

Mit schweren Verletzungen ist am Dienstagmittag eine 56 Jahre alte Frau ins Krankenhaus eingeliefert worden. Zuvor war sie auf der Berliner Straße in Hilden von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert worden, teilte die Polizei mit.

Gegen 13.10 Uhr wollte die Frau die Berliner Straße in Richtung Rathaus überqueren. Die Ampel war laut Polizei zu diesem Zeitpunkt ausgefallen, sodass die Frau zunächst am Fahrbahnrand wartete. Der Fahrer eines Kleintransporters, der auf der rechten Spur der Berliner Straße in Richtung Benrath unterwegs war, hielt an, um die Frau über die Straße zu lassen. „Als die 56-Jährige die Fußgängerfurt zur Hälfte der zweispurigen Straße überquert hatte, missachtete sie den auf der linken Fahrspur befindlichen Querverkehr“, erklärt eine Polizeisprecherin.

Eine 37 Jahre alte Autofahrerin fuhr mit ihrem Auto in diesem Moment auf der linken Spur und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen: Sie erfasste die Radfahrerin mit ihrem VW Tiguan. Dabei wurde die 56-Jährige zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Sie kam ins Krankenhaus, erklärt die Polizeisprecherin weiter. Die 37-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock und musste nach einer erstmedizinischen Versorgung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden. Der VW wurde durch den Zusammenstoß im Frontbereich stark beschädigt. Die Beamten schätzen den Schaden auf mindestens 5000 Euro.

Für den Rettungseinsatz und die Unfallaufnahme sperrten die Beamten die Berliner Straße in Richtung Benrath. Der Verkehr staute sich rund um den Unfallort, vor allem auf der Hochdahler Straße.