1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

843 Menschen im Kreis Mettmann in Quarantäne

Corona-Lage am Mittwoch : 843 Menschen im Kreis Mettmann in Quarantäne

62,5 Prozent der Menschen im Kreis Mettmann sind mittlerweile komplett geimpft. Für Mittwoch meldet das Gesundheitsamt 38 Neuinfektionen. Unsere Übersicht über die aktuellen Corona-Zahlen.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Mittwoch 435 Infizierte erfasst, 17 weniger als am Dienstag. Davon leben in Erkrath 56 (+3; 5 neu infiziert), in Haan 31 (+1, 3 neu), in Heiligenhaus 29 (-1; 3 neu), in Hilden 33 (-1, 3 neu), in Langenfeld 37 (-1, 1 neu), in Mettmann 23 (-5; 0 neu), in Monheim 63 (+4; 10 neu), in Ratingen 95 (-16; 12 neu), in Velbert 60 (+/-0; 1 neu) und in Wülfrath 8 (-1, 0 neu). Der Kreis Mettmann meldet am Mittwoch 38 Neuinfektionen. Verstorbene zählt der Kreis bisher 779.

Geimpft sind 303.448 Menschen im Kreis mindestens einmal, 303.016 vollständig – also 62,5 Prozent der Gesamtbevölkerung des Kreises.

Als genesen gelten aktuell 27.786 Personen (+62).

In Krankenhäusern werden aktuell 15 mit Corona infizierte Patienten aus dem Kreisgebiet behandelt (+/-0), davon befinden sich zwei auf einer Intensivstation (+/-0). Frei sind aktuell 16 von 61 Intensivbetten.

In Quarantäne befinden sich momentan 843 Personen (-28).

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der vergangenen sieben Tage) liegt am Mittwoch bei 45,0 (-1,9).

(tobi)