77-jährige Hildenerin wird Oper von Trickdiebstahl

Aus dem Polizeibericht : Trickdiebe erbeuten Schmuck aus Tresor

Eine 77-jährige Hildenerin ist am Donnerstag Opfer von zwei Trickdieben geworden. Die erbeuteten wertvollen Schmuck. Wie die Polizei mitteilte, klingelten gegen 11.20 Uhr zwei Männer an der Tür des Einfamilienhauses an der Gerresheimer Straße.

Das Duo gab sich der Bewohnerin als Mitarbeiter eines Telefondienstanbieters aus, welche in dem Haus Messungen durchführen müssten. Daraufhin ließ die Hildenerin die beiden Männer in ihr Haus.

Während einer von ihnen die Dame in ein Gespräch verwickelte, ging der andere durch das Haus. Als die beiden nur wenige Minuten später das Haus wieder verließen, stellte die 77-Jährige fest, dass ihr Tresor geöffnet und der darin befindliche Schmuck entwendet worden war. Es entstand laut Polizeiangaben ein Sachwertschaden in fünfstelliger Höhe.

Als die Frau realisierte, gerade Opfer zweier Trickbetrüger geworden zu sein, alarmierte sie die Polizei. Eine sofortige Fahndung nach den beiden Männern blieb ohne Erfolg. Folgende Beschreibung gab die Polizei am Nachmittag bekannt: Der erste Mann war  etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, hatte dunkle, kurze Haare, helle Haut, keinen Bart. Er trug einen dunklen Parka und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Der zweite Täter war etwa 40 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, hatte dunkle, kurze Haare, helle Haut, sprach Deutsch ohne Akzent, trug ebenfalls einen dunklen Parka. Hinweise unter Telefon 02103 898-6410.