1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

69 Corona-Neuinfizierte im Kreis Mettmann

Corona-Lage am Mittwoch : 69 Neuinfizierte im Kreis Mettmann

Die Inzidenz im Kreis Mettmann steigt minimal an. Mit 69 ist die Zahl der nachweislich neu infizierten Menschen jedoch fast dreimal höher als am Dienstag (26 Neuinfiizierte). Unser Überblick über die aktuellen Corona-Zahlen.

Gestorben sind ein 93-jähriger Mann aus Langenfeld und ein 83-jähriger Mann aus Erkrath. Verstorbene zählt der Kreis bislang 606.

Fallzahlen Nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind am Mittwoch 594 Menschen, 19 mehr als am Dienstag. Davon leben in Erkrath 53 (-1; 5 neu erkrankt, 5 genesen), in Haan 45 (+3; 4 neu erkrankt, 1 genesen), in Heiligenhaus 39 (-4; 1 neu erkrankt, 5 genesen), in Hilden 78 (-1; 4 neu erkrankt, 5 genesen), in Langenfeld 68 (-12; 7 neu erkrankt, 18 genesen), in Mettmann 57 (-1; 4 neu erkrankt, 5 genesen), in Monheim 47 (-1; 4 neu erkrankt, 5 genesen), in Ratingen 62 (+10; 11 neu erkrankt, 1 genesen), in Velbert 125 (+22; 25 neu erkrankt, 3 genesen) und in Wülfrath 20 (+4; 4 neu erkrankt, 0 genesen).

Als genesen gelten inzwischen 14.475 Personen (+48 im Vergleich zu Dienstag).

Im Krankenhaus werden 68 Menschen behandelt, einer mehr als am Dienstag.

Die Gesamtzahl der bisher infizierten Menschen aus dem Kreis Mettmann ist 15.675.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Dienstag bei 78,7 (+0,2).

(tobi)