18-Jähriger in Hilden ausgeraubt

Hilden: 18-Jähriger in Hilden ausgeraubt

Am Freitag (11. Januar) haben zwei Männer einen 18-Jährigen an der Händelstraße überfallen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Der Hildener war gegen 11.40 Uhr zu Fuß auf der Händelstraße in Richtung Molzhausweg unterwegs, als sich ihm von hinten zwei ihm unbekannte Männer näherten. Einer der beiden packte den jungen Mann plötzlich am Arm und forderte ihn auf, sein Bargeld auszuhändigen.

Als sich der 18-Jährige dagegen sträubte, drückte ihn der andere Mann gegen einen Stromkasten, während ihm der zweite Täter den Arm auf den Rücken drehte. Nun durchsuchten ihn die beiden nach Wertgegenständen.

Bei dem Raub wurde der Hildener glücklicherweise nicht verletzt.

Die beiden Täter entwendeten Bargeld und rannten damit über die Händelstraße in Richtung Molzhausweg davon. Unmittelbar darauf verständigte das Opfer die Polizei. Die beiden Unbekannten waren bereits verschwunden, als diese eintraf. Deshalb hofft die nun ermittelnde Kriminalpolizei auf Zeugenhinweise.

  • S-Bahnhof Hilden Süd : Defekter Entwerter lässt Hildener schwarz fahren

Nach Angaben des Geschädigten sprachen beide Täter akzentfreies Deutsch. Sie waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und komplett schwarz gekleidet.

Einer von ihnen war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und von trainierter Statur. Der andere war etwas kleiner, etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter und auffallend schlank. Der Größere von beiden trug eine schwarze Base-Cap, schwarze Lederhandschuhe und eine hüftlange, schwarze Jacke. Der Kleinere hatte eine schwarze Wollmütze auf und trug ebenfalls schwarze Lederhandschuhe.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter der Rufnummer 02103 898-6410 entgegen.

Mehr von RP ONLINE