Hilden: 14 gute Nachrichten für das neue Jahr

Hilden: 14 gute Nachrichten für das neue Jahr

Die Bürger in Hilden und Haan haben trotz aller Probleme, die es in beiden Städten gibt, allen Grund, mit Zuversicht und Optimismus ins neue Jahr zu starten. Wir nennen Ihnen 14 gute Gründe.

NAHERHOLUNG Der Neandersteig führt 230 Kilometer durch den Kreis Mettmann und zeigt das Neanderland von seinen schönsten Seiten. Elf Etappen sind bereits eröffnet worden. Eine der schönsten und reizvollsten ist die Wanderung von Gruiten-Bahnhof über Gruiten-Dorf nach Wülfrath-Düssel. Der Weg führt durch das romantische Ittertal mit seinen historischen Kotten zu den Fachwerkjuwelen im historischen Dorf Gruiten, eine bergische Idylle. Die Grube 7, ehemals ein Kalksteinbruch, ist heute ein Naturreservat.

Strandpicknick im Häusermeer. Beim Haaner Sommer ist das möglich – vom 28. Juni bis zum 17. August wird wieder Sand auf dem Neuen Markt aufgeschüttet. Foto: ati

Der Ort Schöller mit seiner kleinen, uralt-anrührenden Kirche ist eine Entdeckung. Über Höhen mit unerwartet weiten Ausblicken ins Land führt der reizvolle Weg schließlich nach Düssel. Bei der Eröffnungswanderung mit Landrat Thomas Hendele und neandersteig-Pate Manuel Andrack gingen mehr als 400 Wanderer mit — und waren begeistert über so viel Naturschönheit direkt vor der eigenen Haustür. Im neuen Jahr werden die restlichen sechs Etappen eröffnet. Dann ist der Neandersteig komplett. Ein Glücksfall für den Kreis und seine Einwohner.

KRANKENHÄUSER In der Region gibt es große Unterschiede bei der Qualität der Krankenhäuser. Das hat die AOK Rheinland/Hamburg durch die Auswertung von 143 Kliniken herausgefunden. Das St.-Josefs-Krankenhaus Hilden hat gleich zweimal sehr gut abgeschnitten. Es gehört sowohl bei Gallenoperationen (Entfernung wegen Gallensteinen) als auch bei Knieoperationen (Kniegelenkersatz bei Gelenkverschleiß) zu den besten 20 Prozent im Bundesgebiet. Hier sind die Hildener und Haaner gut aufgehoben.

KINDERBETREUUNG In Hilden erhalten alle Eltern, die dies wünschen, einen Platz für ihre Kinder in der offenen Ganztagsschule oder in der Verlässlichen Grundschule. Für das Schuljahr 2014/15 stehen für 1765 Grundschüler insgesamt 1395 Betreuungsplätze zur Verfügung. Das entspricht einer Versorgungsquote von 79 Prozent. Davon können Eltern in anderen Städten nur träumen.

BERUFSKOLLEG Das Berufskolleg Hilden bietet ab dem Schuljahr 2014/15 ein Technik-Gymnasium an. Nur drei Berufsschulen in NRW nehmen an dem innovativen Schulversuch teil. "Wir leisten echte Pionierarbeit", freut sich Schulleiter Peter Schwafferts auf die Herausforderung. Mindestens 22 Schüler (Voraussetzung Fachoberschulreife mit Qualifikation) werden in drei Jahren Oberstufe zum Abitur geführt und erlangen dabei besondere Kenntnisse in den Schwerpunkt-Disziplinen Bautechnik, Maschinenbautechnik und Elektrotechnik erlangen. Die Absolventen erhalten die allgemeine Hochschulreife. Damit können sie jedes Fach an jeder deutschen Uni studieren.

GARTENLUST Die beliebte Ausstellung bringt Haan zum Blühen: Der von einem Verein organisierte Gartenmarkt findet am 1\. Juni statt und ist etwas ganz Besonderes. Weil der Karl-August-Jung-Platz, auf dem er stattfindet, eine ganz eigene "grüne" Atmosphäre hat und wegen des üppigen Angebots an Pflanzen und Accessoires. Die "GartenLust" zieht bei schönem Wetter mehrere Tausend Besucher an. Ein echtes Schmuckstück für die "Gartenstadt Haan".

EINKAUFEN In Hilden kann man gut einkaufen. Das belegen auch Zahlen des Marktforschungsunternehmen GfK. Danach saugt Hilden 27,8 Prozent mehr Kaufkraft aus dem Umland ab als die Stadt selbst hat (100 Prozent). 2012 lag dieser Wert bei 122,0 — gleichauf mit der Landeshauptstadt Düsseldorf. Während Hilden seine Zentralität 2013 um 5,8 Punkte weiter steigern konnte, verlor Düsseldorf leicht auf 121,1\. Hilden hat damit nicht nur den höchsten Zentralitätswert im Kreis, sondern auch noch Düsseldorf übertroffen. Laut GfK wurden 2012 388 Millionen Euro im Hildener Einzelhandel umgesetzt.

DEMENZDORF Die Graf-Recke-Stiftung baut an der Horster Allee in Hilden ein Dorf für Demenzkranke. 2014 beginnen die Arbeiten für das Leuchtturmprojekt, das es so in ganz Deutschland noch nicht gibt. Im "Dorotheenviertel" sollen — nach niederländischem Vorbild — die Demenz-Schwerkranken gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Familien gleichermaßen geschützt und möglichst frei leben. Das mutige Experiment bietet den rund 1,4 Millionen Demenzkranken in Deutschland und ihren Angehörigen neue Perspektiven. Die Umbau- und Neubauvorhaben sollen Schritt für Schritt umgesetzt werden. Der Stiftungsvorstand rechnet mit einem Zeitraum von mindestens fünf Jahren bis 2019\. Kosten: 30 bis 35 Millionen Euro.

  • Bettina Warnecke : "Haan braucht mehr Selbstbewusstsein"

SCHUL-INVESTITION 2014 wird die neue Mensa für das Haaner Schulzentrum Walder Straße fertig. Das etwa zwei Millionen Euro teure Groß-Projekt sollte schon vor vier Jahren starten. Die Finanzierung scheiterte zweimal am Nothaushalt, später wechselte der Projektbetreuer aus dem Haaner Rathaus plötzlich in die freie Wirtschaft.

KIRCHENGEBURTSTAG Die Evangelische Kirche an der Kaiserstraße in Haan wird 150 Jahre alt. Die Gemeinde feiert den runden Geburtstag ihres Gotteshauses, das Generationen von Haanern besucht haben, mit einem "Jubiläumsjahr". Jeden Monat sind eine besondere Veranstaltung sowie Führungen durch die Kirche an der Kaiserstraße geplant: am Freitag, 17\. Januar, um 20 Uhr beispielsweise eine Krimi-Lesung unter dem Titel "Orgelnachspiel". Der Mord geschieht während des Gottesdienstes in der Evangelischen Kirche. Die Geschichte spielt in den 1930er Jahren. Autor ist der Pfarrer und Krimiautor Christian Hartung, der in Haan geboren ist.

HAANER STROMNETZ Die Haaner können bei ihren eigenen Stadtwerken jetzt auch Strom kaufen. Die Stadtwerke Haan haben das Netz übernommen, das RWE ist mit 25,1 Prozent bei dem kommunalen Versorger eingestiegen. Im Tarif "Haan + Spar" kostet die Kilowattstunde Strom 27,5 Cent, "Haan Ökostrom" aus 100 Prozent Wasserkraft 28,3 Cent. Grundpreis jeweils 94,96 Euro im Jahr.

REICHSHOF Seit sechs Jahren plant die katholische Kirchengemeinde Hilden den Abriss des alten Reichshofes. Im Frühjahr sollen jetzt endlich die Bagger anrollen und Platz für ein schickes, neues Gemeindezentrum und ein Quartier mit 70 Wohnungen schaffen. Das Großprojekt wird das Gesicht der Hildener Innenstadt an der Hochdahler Straße maßgeblich verändern — zum besseren hin.

MUSIKSCHULE Glück für Hilden, schade für Haan: Eva Dämmer, seit fast 25 Jahren Leiterin der Haaner Musikschule, leitet ab 1\. Juli 2014 die Musikschule Hilden. Sie setzte sich in einem Auswahlverfahren gegen 20 Mitbewerber durch. Dämmer beerbt Karl Hentschel, der im Februar in den Ruhestand geht. In Haan hat Eva Dämmer mit ganz kleinem Etat (die Musikschule ist dort ein Verein) und bei ständiger Geldnot unglaublich viel bewegt. In Hilden kann sie jetzt aus dem Vollen schöpfen. Die städtische Musikschule ist dreimal so groß und wird von der Stadt mit 1,2 Millionen Euro (2014) bezuschusst. Für Hilden ist die erfahrene Power-Musikerin ein echter Gewinn.

HAANER SOMMER Es gibt 2014 wieder einen Haaner Sommer. Vom 28\. Juni bis 17\. August wird sich der Neue Markt wieder — und das bereits zum achten Mal — in einen Strand mitten im Häusermeer verwandeln. Sieben Wochen lang stellen Haaner für Haaner nur mit Spenden und unglaublich viel ehrenamtlichem Einsatz und Idealismus ein Riesen-Programm mit Sport, Kultur, Unterhaltung, Musik, Film, Kunst, Comedy auf die Beine. Keine andere Stadt in der Region kriegt so etwas hin. Englische Jugendorchester reißen sich inzwischen darum, einmal beim Haaner Sommer auftreten zu dürfen: Weil die Atmosphäre so einzigartig und das Publikum so begeistert ist. Der "Sommer" zeigt Haans Bestes: den Gemeinsinn und die Kreativität seiner Einwohner.

URLAUB Im neuen Jahr ist das Urlaubskonto wieder voll. Da in NRW zusätzlich zu den bundesweiten gesetzlichen Feiertagen noch Fronleichnam und Allerheiligen begangen werden, ist die Zahl möglicher Brückentage hier recht hoch. Unter einem Brückentag versteht man grundsätzlich einen Arbeitstag, der zwischen freien Tagen liegt. Brückentage bieten eine elegante Möglichkeit, mit wenigen Urlaubstagen viele freie Tage am Stück zu erreichen. Beispiel 1\. bis 4\. Mai: Mit einem Urlaubstag erhält man vier freie Tage am Stück.

(RP)
Mehr von RP ONLINE