Zahl der Katholiken in Haan ging im Jahr 2019 zurück

Brückentag : Zahl der Katholiken in Haan ging im Jahr 2019 zurück

Die evangelische Kirchengemeinde zieht in ihrem Gemeindebrief, „Brückenschlag“ eine Bilanz des abgelaufenen Jahres.

 Das Ende des Jahres ist auch immer Zeit, Bilanz zu ziehen. Die katholische Pfarrgemeinde St. Chrysanthus und Daria legt im aktuellen Wocheninformationsblatt „Brückenschlag“ die statistischen Zahlen aus den letzten 12 Monaten vor.

2019 wurden 66 Mädchen und Jungen getauft; das war eine Taufe weniger als 2018. Bei der Erstkommunion gab es einen Anstieg: 2018 hatten 63 Grundschüler das Sakrament der ersten heiligen Kommunion empfangen, im nun ausgehenden Jahr waren es 73.

Die Zahl der Trauungen ist leicht zurückgegangen: 14 Eheschließungen waren es 2018, 12 zwischen Januar und Dezember 2019. Auch die Bestattungen gingen zahlenmäßig zurück: 65 waren es 2018, mit 54 in diesem Jahr elf weniger.

Interessant die Entwicklung bei den Kirchenaustritten: 79 waren es 2018. 107 in diesem Jahr. Über Gründe gibt die reine Statistik keine Informationen. Allerdings dürften die immer wieder bekannt werdenden Missbrauchsfälle in der Kirche und umstrittene Positionen eine Rolle spielen. Die Austrittszahlen wirken sich natürlich aus auf die Gesamtzahl der Katholiken in der Gemeinde, die die beiden Stadtteile und die Kirchen St. Chrysanthus und Daria Haan sowie St. Nikolaus Gruiten umfasst: Genau 9090 Katholiken waren – Stichtag Freitag: 20. Dezember – im Haaner Pfarrbüro registriert. Ein Jahr zuvor waren es noch 9170 Frauen und Männer, Mädchen und Jungen. 2019 gab es drei Konversionen aus anderen Glaubensrichtungen; 2018 hatte es einen Übertritt zum katholischen Glauben gegeben. Im laufenden Jahr gab es eine Wiederaufnahme; 2018 hatte kein ehemaliges Mitglied den Rückweg in die Gemeinde angetreten.

41 junge Gemeindemitglieder empfingen das Sakrament der Firmung als Bestätigung ihres Glaubens; 39 Firmlinge hatte es 2018 gegeben.

Die durchschnittliche Besucherzahl der Gottesdienste an den Wochenenden ging im Jahresverlauf deutlich zurück: 533 Besucher wurden 2019 im Schnitt gezählt; 2018 waren es noch 666. Auch dazu liefert die Statistik keine Gründe. Denkbar ist, dass das deutlich kleiner gewordene Seelsorgerteam und auch die reduziertere Gottesdienstordnung ursächlich für die Entwicklung sind.

Schon jetzt lädt der Pfarrgemeinderat für Sonntag, 12. Januar 2020, zum Willkommenstreff ins Forum, Breidenhofer Straße 1, ein, diesmal verbunden mit einem Neujahrs-Umtrunk. Für den 19. Januar laden das Pfarrcafé-Team und der Pfarrgemeinderat zum Pfarrcafé samt Umtrunk in St. Nikolaus ein.