Wirtschaftsförderung und Handel öffnen Portal "Einkaufen in Haan"

Haan : Handel nutzt das Internet als Schaufenster 

Die Wirtschaftsförderung und die Händler-Initiative „Wir für Haan“ haben das Portal „einkaufen-in-haan“ freigeschaltet. Es wächst täglich.

Wer in Haan unterwegs  und auf der Suche nach guten Einzelhändlern ist, für den könnte die Internetseite  „einkaufen-in-haan.de“  genau richtig sein. Das Internetportal für Einzelhändler wurde von der Wirtschaftsförderung der Stadt Haan und der Aktionsgemeinschaft „Wir für Haan“ ins Leben gerufen. Auf der Seite können Haaner Bürger Einzelhändler in der Umgebung finden, während die Kaufleute die Möglichkeit haben, ihr Geschäft auf dem Portal zu präsentieren.

Die Idee kam vor zwei Jahren von der SPD. Das Ziel dabei war, die Einzelhändler der Stadt zu unterstützen und ihre Kompetenz gegen den  Online-Handel hervorzuheben. „Wir wollen die Einzelhändler unterstützen und ihnen die Möglichkeit geben, sich auf unserem Portal darzustellen“, erklärt Paulina Betthaus, Mitarbeiterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Haan. Für ein paar Einzelhändler ist dieses Portal ein Zusatz zu ihrer eigenen Website. Für andere hingegen lohne sich keine eigene Internet-Präsenz. „Dann ist das Portal für viele sehr hilfreich“, so Betthaus.Mit der Website soll aber auch den Haaner Bügern der Einkauf erleichtert werden. Auf der Seite wird neben den Geschäften auch auf neue Aktionen und Veranstaltungen in Haan aufmerksam gemacht.

Zur Zeit sind mehr als 30 Geschäfte auf dem Portal angemeldet. „ Und es werden jeden Tag mehr“, stellt Dr. Jürgen Simon, Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus, fest. Um sich bei dem Portal anmelden zu können, müssen die Einzelhändler nur ein Kontaktformular auf der Internetseite ausfüllen. Darin beschreiben sie ihr Geschäften und ihr Angebot. Dieses Formular wird an die Wirtschaftsförderung geschickt, die das Geschäft auf der Seite freischaltet. Die Wirtschaftsförderung und die Aktionsgemeinschaft „Wir für Haan“ hoffen auf weitere Anmeldungen. „ Je mehr man drüber redet, desto mehr tragen sich ein.“, sagt Dirk Flügel, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft. Um in der Stadt und unter den Bürgern bekannter zu werden, sollen Plakate ausgehängt und Flyer im Meldeamt und in den Geschäften  ausgelegt werden.

  • Haan : "Einkaufen in Haan" soll Internet-Schaufenster sein
  • Haan : Haan ist schön - auch für Einzelhändler
  • Meerbusch : Viele Händler haben keine eigene Internetseite

Für die Aktualität der Seite werde auf jeden Fall gesorgt, versichert Betthaus. Neben Hinweisen auf neue  Aktionen oder Veranstaltungen soll  es bald auch Infos zu freiem Wlan oder zu Anbietern von Fairtrade Produkten in Haan geben. Schon jetzt hilft die Seite  bei der Parkplatzsuche und bei der Fahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln.

Doch erleichert „einkaufen-in-haan.de“ wirklich den Einkauf in Haan ?  Bisher ist nur ein Viertel aller Einzelhändler aus der Gartenstadt auf der Seite vertreten, doch die Zahl wächst stetig. Allein um über aktuelle Aktionen informiert zu bleiben oder um einen guten Parkplatz zu finden, lohnt sich schon ein erster Blick auf die Seite. Die befindet sich noch im Aufbau und ist aufgrund der noch geringen Beteiligung nicht repräsentativ für den Handel. Dennoch sehen alle Verantwortlich das Potenzial, alle Haaner Einzelhändler auch  online zu repräsentieren und so den Einkaufsbummels (nicht nur) der Haaner Bürger nachhaltig zu gestalten.